Fertige Website-Templates: Nachteile und Empfehlung

von Peter

Eine professionelle Webseite ist meist der wichtigste Marketing- und Informationskanal für Ihr Dienstleistungsunternehmen. Über Ihre Webseite vermitteln Sie Ihre Expertise und hinterlassen den ersten Eindruck bei potenziellen Kunden.

Der Wunsch vieler Unternehmen ist es, dass ihre Webseite sich deutlich von der Konkurrenz abhebt und einzigartig wirkt. Dabei bieten viele Agenturen vermeintlich individuelle Webseiten an, greifen jedoch oft auf fertige Website-Templates zurück, die auch in derselben Branche häufig genutzt werden. Dies erschwert die Differenzierung und geht selten auf spezifische technische Bedürfnisse ein.

In diesem Artikel betrachten wir was Website-Templates eigentlich sind, welche Nachteile ihre Nutzung mit sich bringt und wie Sie den Unterschied zwischen einer angepassten und einer individuell entwickelten Webseite erkennen können.

Was sind Website-Templates?

Website-Templates, in einem Content Management System (CMS) (z.B. Wordpress, Joomla, Typo3 oder Contao) sind vorgefertigte Designvorlagen, die als Basis für den Aufbau von Webseiten dienen. Sie enthalten grundlegende Layouts, Designelemente und  Funktionalitäten, die für verschiedene Arten von Webseiten benötigt werden. Templates werden in der Regel so gestaltet, dass sie flexibel und anpassbar sind, wodurch sie sich für eine Vielzahl von Branchen und Anwendungszwecken eignen.

Problemstellung - Fehlende Einzigartigkeit

Auf den ersten Blick ist die Nutzung von fertigen Website-Templates sehr naheliegend. Ein fertiges Template bietet viele vorgefertigte Layouts und Designelemente und kostet oft weniger als 100 €. Hinzu kommen dann noch die Anpassungskosten durch die Digitalagentur.

Warum sollte Ihr Unternehmen also nicht eine ausgewählte Digitalagentur beauftragen, ein fertiges Template zu verwenden?

Jedes Unternehmens wünscht sich bei der Webseite ein einzigartiges Design, welches speziell auf die Markenidentität und den speziellen Anforderungen abgestimmt ist. Die Webseite sollte sich deutlich von der Konkurrenz abheben und individuelle Elemente enthalten, die auf keiner anderen Seite zu finden sind.

Fertige Templates jedoch erschweren diese Einzigartigkeit und Anpassung an spezifische Bedürfnisse:

Was sind konkret die Nachteile bei der Nutzung von fertigen Website-Templates?

Mangelnde Einzigartigkeit und Wiedererkennbarkeit:

Templates sind vorgefertigte Designs, die von vielen anderen Websites verwendet werden können. Dies führt dazu, dass die Website nicht wirklich einzigartig und wiedererkennbar ist, da die Webseite einem Mitbewerber sehr ähnelt.

 

Begrenzte Anpassungsmöglichkeiten:

Templates lassen sich zu einem gewissen Grad anpassen, aber die Möglichkeiten sind dann doch oft begrenzt. Oft können nur Farben, Schriften und Logos geändert werden, während das grundlegende Layout und die Funktionalitäten festgelegt sind. Eine vollständige Umsetzung der Wünsche ist daher schwierig.

 

Leistungsprobleme und SEO-Nachteile:

Fertige Templates sind oft mit übermäßigen Funktionen ausgestattet, um für möglichst viele Kunden nutzbar zu sein. In den meisten Fällen werden aber nur wenige Elemente tatsächlich benötigt. Dies führt oft zu Leistungsproblemen und langsamen Ladezeiten was sich dann schnell negativ auf die Platzierung in Suchmaschinen auswirkt aber auch bei der Benutzerfreundlichkeit der Seite für die Besucher.

 

Eingeschränkte Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit:

Wenn sich die Anforderungen an die Website mit der Zeit ändert und das Unternehmen wächst werden neue Funktionen und Anpassungen benötigt. Hier stoßen Templates schnell an ihre Grenzen da umfangreicher Anpassungen dann oft nicht mehr möglich oder nur mit einem erheblich Aufwand.

 

Unsere Meinung & Empfehlung

Es lohnt sich oft, maßgeschneiderte Webseiten zu erstellen, um wirklich individuell und nicht vergleichbar. Auch wenn die Kosten dafür höher sein können, bieten sie langfristig mehr Vorteile und passen besser zu den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens.

Mittlerweile haben sich viele Agenturen etabliert, die zu hohen Preisen fertige Baukausten-Templates anpassen.

Auch Agenturen, die wenig technische Expertise haben nutzen diese Templates und passen das Template dann entsprechend nur an und ignorieren hier oft die mittlerweile sehr wichtigen Ladegeschwindigkeit oder andere Metriken die für Suchmaschinen relevant sind.

 

Unsere Empfehlung ist daher, von Beginn an mit Ihrer ausgewählten Agentur über die technische Umsetzung der Webseite zu sprechen. Fragen Sie konkret nach, ob ein fertiges Template verwendet wird und welche Auswirkungen dies auf die Individualität, Leistung und Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite haben wird.

Eine transparente Kommunikation hilft dabei, die beste Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

"Eine schön gestaltete Webseite allein reicht nicht aus!"

Wir nutzen keine fertigen Templates – wir verstehen unser Handwerk und möchten für unsere Kunden eine wirklich einzigartige Webseite erstellen. Lassen Sie uns gemeinsam eine Webseite entwickeln, die Ihre Marke perfekt repräsentiert und sich von der Konkurrenz abhebt.

Zurück zur Newsübersicht

Weitere Ratgeber-Artikel

Den Benutzer besser verstehen - Heatmaps als Werkzeug für nutzerzentriertes Webdesign

Erfahre wie Heatmaps im Webdesign-Prozess genutzt werden können, um das Verständnis für den Benutzer zu verbessern. Entdecke die Vorteile und Besonderheiten im Einsatz von Heatmaps für ein erfolgreiches und nutzerzentriertes Webdesign.

Weiterlesen …

Website-Planung: 6 Projektmanagement-Faktoren für Ihr Websiteprojekt

Entdecken Sie die 6 entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr nächstes Website-Projekt. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung im Projektmanagement bieten wir Ihnen die wichtigsten Strategien für eine erfolgreiche Umsetzung.

Weiterlesen …

Zu unserem Newsletter anmelden

Was ist die Summe aus 3 und 2?